Prädatoren-Biber-Beobachtungsindex

Endbericht des Prädatoren & Biber Beobachtungsindex

Endlich ist er da. Der Endbericht unseres citizen science Projektes "Prädatoren & Biber Beobachtungsindex". Über hundert Beobachterinnen und Beobachter haben uns 942 Meldungen übermittelt. Ein großer Erfolg für dieses Projekt, dass ohne das Engagement unserer FischereiaufseherInnen, FischerInnen und tw. auch JagdaufseherInnen nicht so gut funktioniert hätte.
Ein großer Dank an alle Unterstützerinnen und Unterstützer!

Im Mitteilungsblatt 2016-1 wurden unsere treuen Leserinnen und Leser bereits über die Eckdaten und Ergebnisse informiert. Den ganzen Bericht können Sie sich hier als PDF herunterladen.

Aber, wie geht es jetzt weiter? Wir sammeln nach wie vor Berichte aus ganz Niederösterreich. Erzählen Sie Ihren Fischerkolleginnen und Kollegen von diesem Projekt und dass jede einzelne Meldung zählt.
Nicht vergessen:
Bitte geben Sie auf dem Beobachtungsformular immer einen konkreten Tag und Zeitpunkt an.

Die entsprechenden Beobachtungsformulare mit Beobachtungshilfe finden Sie ebenfalls auf dieser Seite. Beobachtungen senden Sie bitte bis längstens 31.12.2016 an den NÖ Landesfischereiverband per Fax: 02742 72 96 8 20, Email: fisch@noe-lfv.at oder Post an NÖ Landesfischereiverband, Goethestraße 2, 3100 St. Pölten. Sie können die Beobachtungsblätter jedoch auch direkt im Sekretariat des NÖ LFV abgeben oder sich neue mitnehmen.

Endbericht Prädatoren & Biber Beobachtungsindex 2016 >>

Was ist Präbibi?

Der NÖ Landesfischereiverband hat in Kooperation mit der Naturschutzabteilung des Landes NÖ ein Projekt gestartet, dass den rund 1.200 FischereiaufseherInnen in Niederösterreich die Möglichkeit geben soll, ihre Beobachtungen am Gewässer von Kormoran, Fischotter & Co. anhand von eigens dafür erstellten Formularen melden zu können.

Im Prädatoren-Biber-Beobachtungsindex werden sämtliche Beobachtungen durch den NÖ LFV gesammelt und sollen damit weitere Daten über die Verbreitung liefern.

Darüber hinaus sei gesagt, dass nicht nur Fischereiaufseher ihre Beobachtungen melden sollten. Auch Sie, liebe Fischerinnen und Fischer sind herzlich eingeladen, sich diesem Projekt im Sinne des Schutzes unserer Fische, Krebse, Muscheln und Neunaugen anzuschließen.

Wir sind über jede Meldung dankbar.

Beobachtungsformular Biber >>

Beobachtungsformular Kormoran >>

Beobachtungsformular Graureiher >>

Beobachtungsformular Silberreiher >>

Beobachtungsformular Gänsesäger >>

Beobachtungsformular Fischotter >>

Um interaktive Formulare im pdf-Format zu bearbeiten und zu speichern, benötigen Sie grundsätzlich den kostenlos downloadbaren Adobe Reader der Firma Adobe.

Hilfestellung bei Problemen mit den Online Formularen >>

NÖ Landesfischereiverband, 3100 St. Pölten, Goethestraße 2
Tel.: 02742 / 72 968, Fax: 02742 / 72 968-20
E-Mail: fisch@noe-lfv.at, Kontaktformular
Bitte führen Sie im Betreff (E-Mail) den Grund Ihrer Anfrage an.
Bürozeiten:
Mo - Do 7.30 - 12.00 Uhr und 12.30 - 16.00 Uhr
Fr 7.30 - 12.00 Uhr und 12.30 - 14.30 Uhr