Kick off LIFE Sterlet LIFE Traisen - Beginn des letzten Bauabschnittes Eröffnung Fischaufstiegshilfen Traisen Eröffnung Fischaufstiegshilfen Traisen Regionalprogramm 
NÖ Naturjuwelen erhalten
Neuigkeiten

Mitteilungsblatt des NÖ Landesfischereiverbandes, Ausgabe 2017 - 1

Die Fischkrankheit Proliferative Kidney Disease, kurz PKD ist in der Fischerszene zur Zeit ein heißes Eisen. Doch was steckt wirklich dahinter und wie kann sich diese Krankheit tatsächlich auf unsere Fischbestände und die Fischerei auswirken?
Fischen Inside verschafft Klarheit. Weitere "Gustostückerl" finden Sie darin in Form von Berichten über den Abschluss des LIFE Traisen Projektes, den Spagat zwischen Ökonomie und Ökologie an der Enns sowie ein Leitbild für die Thaya und Marchauen. Um Ihnen als treue Leserin oder Leser noch mehr Wissensvorsprung zu verschaffen, haben wir uns auch der Frage angenommen, ob man als Fischerin und Fischer eigentlich auch Anrainer ist und einen Weg betreten darf und um nach dem unheilvollen Schatten zur PKD am Cover unsere neueste Ausgabe zu einem guten Abschluss zu bringen, haben wir die Ergebnisse zur Ausnahmegenehmigung für die Entnahme von 40 Fischottern in NÖ in einem knackigen Artikel zusammengefasst.
Bleibt nur noch zu sagen: Werden Sie zum Insider. Lesen Sie die neueste Ausgabe von Fischen Inside!

Gesamte Ausgabe 1 - 2017 als Blätterversion >>

Gesamte Ausgabe 1 - 2017 als PDF-Datei >>

Fischotter Management in Niederösterreich wird umgesetzt

Am Freitag, den 24. Februar 2017 wurde im Zuge einer Pressekonferenz bekanntgegeben, dass die Entnahme von 40 Stück Fischottern dem NÖ Landesfischereiverband und dem NÖ Teichwirteverband durch Landesrat Dr. Stephan Pernkopf in Kürze genehmigt und nebst weiterer Maßnahmen auch die Förderung von Schutzzäunen an Fischzuchtanlagen erhöht werden soll.

Ein wichtiger Schritt für den Schutz unserer Wassertiere aber auch eine etwas bittere Medizin. Es wurde nämlich die Entnahme von 84 Fischottern durch den NÖ Landesfischereiverband und NÖ Teichwirteverband beantragt, aber nur 40 Stück sollen schlussendlich genehmigt werden.

Weitere Informationen entnehmen Sie der

Presseinformation: Fischotter Management in NÖ wird umgesetzt >>

 

Wichtig: Die Fischereiausübungsberechtigten aller Gewässer, an denen Maßnahmen möglich sein werden, werden in den nächsten Wochen persönlich und schriftlich über den Ablauf vom NÖ Landesfischereiverband verständigt!

Infofolder vom Österreichischen Fischereiverband
zum Fisch des Jahres 2017

Der Österreichische Fischereiverband hat nun zum Jahr des Seesaiblings auch einen Infofolder herausgegeben, der auf vier Seiten (A5) Verbreitung, Lebensraumansprüche, Nahrung, Fortpflanzung und auch Gefahren, welchen diese Fischart ausgesetzt ist darstellt. Abgerundet wird dieser Folder mit Fotos (Clemens Ratschan) dieser Fischart.

Wenn Sie ein gedrucktes Exemplar dieses Folders haben möchten, senden Sie uns einfach über unser Online Kontaktformular Ihre kostenlose Bestellung. Der Folder ist in begrenzter Stückzahl bei uns erhältlich. Zudem erhalten Sie als Beilage einen Sticker zum Fisch des Jahres 2017. Der Folder und Sticker wird Ihnen kostenlos zugesandt.

Infofolder zum Fisch des Jahres 2017 >>

Fotowettbewerb "schnappschuss.fluss"

Sie wollen das kulturellste Jahr Ihres Lebens erleben? Dann schnappen Sie sich Ihre Kamera und raus ans Wasser, denn auch wenn es draußen wettert, ein schönes Motiv findet sich immer und noch viele mehr, wenn Sie Ihren nächsten Ausflug ans Wasser zum Beispiel mit einem Besuch der zahlreichen Sehenswürdigkeiten im Bundesland Niederösterreich kombinieren. Die NÖ Card wäre dazu ein sicherlich gutes Mittel zum Zweck. Wenn Sie ein leidenschaftlicher Fotograf sind und einen tollen Schnappschuss an einem Flussjuwel (siehe die 34 ausgewiesenen Flussjuwele laut Wettbewerbsbeschreibung) in Niederösterreich gemacht haben, dann könnte es Ihre Chance auf eine brandneue NÖ Card sein. Alles was Sie tun müssen, ist beim Fotowettbewerb "schnappschuss.fluss" mitzumachen. Wir wünschen Ihnen viel Glück!

Achtung Teilnahmeschluss ist der 14. Mai 2017

Teilnahme und nähere Informationen:

Gewinnspiel des Umweltdachverbandes und des Landes NÖ >>

Niederösterreich Card >>

Anm.: (Bitte senden Sie keine Fotos an den NÖ Landesfischereiverband)

LIFE+ Traisen - Größtes Renaturierungsprojekt Österreichs fertigstellt

Am 14. Oktober 2016 wurde der Abschluss des LIFE+ Traisen Projektes in Altenwörth gefeiert.
Über den Beginn des letzten Abschnittes wurde vor kurzem von uns berichtet (siehe Top-News).
Der Traisen wurde mit dem Abschluss dieses Projektes wieder ein großer Teil zurückgegeben und wird damit wieder lebenswerter für unsere Wassertiere.

Aber nicht nur Fische wie der Huchen oder die Nase profitieren von dieser neu geschaffenen Landschaft, sondern auch die Menschen der Region.

Unser Landesfischermeister Karl Gravogl und der Obmann des Fischereirevierverbandes I Krems, Dr. Herbert Tiefenbacher ließen es sich nicht nehmen sich vor Ort mit den interessierten BesucherInnen, von denen eine Vielzahl aus der Region stammten, auszutauschen. Denn es ist wichtig, dass nicht nur unsere Fischerinnen und Fischer hinter solchen Projekten stehen und uns unterstützen, sondern auch die Bürgerinnen und Bürger.

Umfassende Presseinformation über das Projekt, die wichtigen Projektpartner und Unterstützer. >>

Newsletter des NÖ Landesfischereiverbandes, Ausgabe 2016 - 1

Die erste Ausgabe unseres Fischen Inside Newsletters ist erschienen.

Themen diesmal:

  • LIFE Traisen - Beginn des letzten Bauabschnittes
  • Kick off LIFE Sterlet
  • Der Fisch des Jahres 2017 wurde gewählt!

Jetzt anmelden und über Neuigkeiten und wichtige Themen per Newsletter Service des
NÖ Landesfischereiverbandes informiert werden.

Nähere Informationen und Anmeldemöglichkeit zum Newsletter des NÖ Landesfischereiverbandes >>

Gesamte Ausgabe des Newsletters 1 - 2016 als Web-Version >>

LIFE Traisen – Beginn des letzten Bauabschnittes

Am 29. September 2016 wurde der letzte Bauabschnitt des LIFE Traisen Projektes von Vertretern des NÖ Landesfischereiverbandes (Karl Gravogl) und Fischereirevierverbände (DI Gottfried Pausch) besucht.

Sie erinnern sich: Am 10. Juli 2014 wurde durch Landesrat Dr. Stephan Pernkopf, Geschäftsführer der Hydro Power GmbH, Michael Amerer sowie Landesfischermeister Karl Gravogl der neu errichtete Flussabschnitt der Traisen offiziell eröffnet und der Natur ein Stück Lebensraum zurückgegeben. Die Mündung der Traisen wurde bis zur Mitte der 1970er Jahre in diesem Abschnitt durch den damaligen Neubau des Donaukraftwerkes Altenwörth als begradigten Flusslauf neben dem Kraftwerk angelegt. Durch massive Unterstützung der EU und des Verbundes, die den Hauptteil der Kosten tragen, ist es gelungen ein beispielhaftes Renaturierungsprojekt in Gang zu setzen.

Auf knapp 10 Kilometern (!) wird eine mäandrierende Flusstrecke mit Auwald bis 2019 neu entstehen und bereits heute kann man die positive Entwicklung erkennen (siehe Fotostrecke).

Presseinformation und Fotostrecke zum letzten Bauabschnitt des LIFE Projektes Traisen >>

Kick off LIFE Sterlet

Am 23. September 2016 wurden im Zuge einer Kick off Veranstaltung die ersten Jung-Sterlets von Umweltstadträtin Ulli Sima, Landesfischermeister Karl Gravogl, Landesfischermeisterstellvertreter DI Gottfried Pausch, Herbert Elgner (Präsident des ÖS-FV) und weiteren ProjektunterstützerInnen und VertreterInnen der Projektteams unterhalb des Kraftwerks Freudenau in die Donau ausgesetzt. Jener Uferabschnitt der Donau grenzt unmittelbar an den Nationalpark Donauauen und bietet somit einen guten Lebensraum für die Sterlet.

Als Projektgebiete für die Auswilderung wurden die letzten freifließenden Strecken der Donau im Nationalpark Donauauen, in der Wachau sowie der March ausgewählt. Ein Teil der Fische wird mit einem Sender versehen, damit auch die Wanderbewegungen und die bevorzugten Lebensräume dokumentiert werden können. Die Erbrütung und Aufzucht der Sterlets erfolgt direkt auf der Donauinsel in einem extra für dieses Projekt angefertigten Container, der die Jungfische mit Donauwasser versorgt. Ein sehr schön vorbereitetes Infoterminal (Inselinfo) mit etlichen wissenswerten Details über diese bemerkenswerte Fischart lädt zum Besichtigen ein. Jährlich sollen rund 10.000 einsömrige (0+) Sterlets in jedes der drei Projektgebiete (Donau, Wachau, March) ausgewildert werden.

Presseinformation und Fotostrecke zum Kick off des LIFE Projektes Sterlet >>

Einen laufenden Bericht über das Projekt und den Verlauf können Sie auch unter folgender Internetadresse abrufen:

life-sterlet.boku.ac.at >>

Der Fisch des Jahres 2017 wurde gewählt!

Die Wahl zum Fisch des Jahres ist nach einem nervenaufreibenden Kopf an Kopf Rennen zwischen dem Zander und dem Seesaibling nun endlich entschieden.

Unser neuer Fisch des Jahres 2017 ist der Seesaibling (Salvelinus umbla).

Eine wundervolle Fischart in unseren Seen erhält damit verstärkt Aufmerksamkeit und kann sich präsentieren. Sozusagen ist der Seesaibling nun zum österreichischen Präsident unter den Fischen gewählt worden.

Der Landesfischereiverband Salzburg hat zu seiner nominierten Fischart einen sehr gelungenen Pressetext verfasst, der auch im Folgenden bei uns abgerufen werden kann.

Wir wünschen dem Seesaibling eine gute Amtszeit!

Infos zur Wahl des Fisch des Jahres >>

Pressetext des Landesfischereiverbandes Salzburg zum Fisch des Jahres 2017 >>

Mitteilungsblatt des NÖ Landesfischereiverbandes, Ausgabe 2016 - 1

Unsere neueste Ausgabe behandelt die beiden fertiggestellten Studien über die Fischotterpopulationen (BOKU & NHM) in ausgewählten Fließgewässern in Niederösterreich mittels genetischer Analyse und die dazugehörige Fischbestandsanalyse (BOKU) in jenen untersuchten Fließgewässern. Weiter wird auch der Endbericht zum citizen science Projekt "Prädatoren & Biber Beobachtungsindex" oder kurz PräBiBi vorgestellt. Sie dürfen sich auf informative Seiten freuen und zudem über ein interessantes Interview mit unserem Landesrat Dr. Stephan Pernkopf.

Gesamte Ausgabe 1 - 2016 als Blätterversion >>

Gesamte Ausgabe 1 - 2016 als PDF-Datei >>

Fischen Inside Newsletter Service

Jetzt anmelden und über Neuigkeiten und wichtige Themen per Fischen Inside Newsletter Service des NÖ Landesfischereiverbandes informiert werden.

Der Fischen Inside Newsletter wird unregelmäßig versandt. Das heißt, nur wenn wichtige oder interessante Themen Ihnen näher gebracht werden sollen. Die Anmeldung und der Newsletter selbst sind kostenlos und werbefrei. Ihre Daten dienen ausschließlich für den Versand des Newsletters und werden nicht veröffentlicht oder gar an Dritte weiterverkauft. Sie erhalten von uns auch keinerlei aufdringliche Spam Nachrichten. Sie können bei nicht-gefallen den Newsletter Service ohne Begründung jederzeit online kündigen. Ihr Team des NÖ Landesfischereiverbandes.

Anmeldeformular zum Fischen Inside Newsletter >>

Ein "Herzenswunsch" geht in Erfüllung

Am 1. April 2016 wurden an der Traisen die Fischaufstiegshilfen (Vertical Slot) bei dem Altmannsdorfer Wehr, Spratzerner Wehr und Wolfswinkel Wehr feierlich eröffnet. Damit wird die Durchgängigkeit der Traisen weiter vorangetrieben. Dr. Anton Öckher, der - wie wir leider berichten mussten - vor einigen Wochen von uns ging, hatte sich nicht nur für die Abgabe von ordentlichen Restwassermengen in die Traisen sondern auch für dessen Durchgängigkeit eingesetzt, was im Zuge der Veranstaltung auch als eigener Punkt gewürdigt wurde.

Einen Bericht mit Impressionen von dieser Veranstaltung haben wir für Sie zusammengestellt.

Pressemitteilung NÖ Landesfischereiverband >>

Presseaussendung Büro Dr. Stephan Pernkopf >>

Elektrofischereikurs 2016 in St. Pölten

Vom 9. Juni 2016 bis 11. Juni 2016 (drei Tage) veranstaltet der NÖ Landesfischereiverband aufgrund der großen Nachfrage wieder einen Ausbildungskurs für Polführer (Elektrofischereikurs), der bekanntlich eine Voraussetzung für die Antragstellung des Fischereiausübungsberechtigten zum Fischen mit elektrischem Strom (§ 13 Abs. 2 NÖ FischG. 2001) ist. Beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Für eine Anmeldung verwenden Sie bitte das folgende Anmeldeformular:

Anmeldeformular für den Elektrofischereikurs 2016 >>

Wasserwirtschaftsfonds bewilligt 165 Projekte

St. Pölten (12.2.2016); In der gestrigen Kuratoriumssitzung des NÖ Wasserwirtschaftsfonds erhielten 91 Wasserversorgungs- und 74 Abwasserbeseitigungsanlagen ihre Förderzusage.

"Mit der Errichtung der Wasserversorgungs- und Abwasserbeseitigungsanlagen wird ein wichtiger Beitrag für sauberes Wasser geleistet, zudem werden damit auch hunderte Arbeitsplätze gesichert.
Mit den genehmigten Ökoprojekten leisten wir einen wertvollen Beitrag für unser wertvolles Naturland," betont Landesrat Dr. Stephan Pernkopf.

Weiterführende Infos:

Presseaussendung von Dr. Stephan Pernkopf >>

Die Wahl zum Fisch des Jahres 2016 ist abgeschlossen!

Die "Amtszeit" der Nase (Chondrostoma nasus) als Fisch des Jahres 2015 ist noch nicht vorbei, aber die Wahl für den Fisch des Jahres 2016 ist bereits vorüber. Die quirlige Elritze, der markante Strömer, der faszinierende Schied (auch Rapfen genannt) und die wunderschöne Schleie versprachen bis zuletzt ein Kopf an Kopf rennen, dass jedoch die Elritze für sich entschieden hat.

Wir bedanken uns bei allen, die sich an der Wahl beteiligt haben und vor allem unsere Nominierung, die Schleie unterstützt haben. Vielen Dank.

Mehr dazu lesen Sie auch

im Menüpunkt "Fisch des Jahres" >>

oder unter www.fisch-des-jahres.info >>

weiter zu den älteren Beiträgen aus 2015 >>

NÖ Landesfischereiverband, 3100 St. Pölten, Goethestraße 2
Tel.: 02742 / 72 968, Fax: 02742 / 72 968-20
E-Mail: fisch@noe-lfv.at, Kontaktformular
Bitte führen Sie im Betreff (E-Mail) den Grund Ihrer Anfrage an.
Bürozeiten:
Mo - Do 7.30 - 12.00 Uhr und 12.30 - 16.00 Uhr
Fr 7.30 - 12.00 Uhr und 12.30 - 14.30 Uhr