Zope

Verwandte Arten

Schnellsuche

  • Sie suchen eine bestimmte Fischart nach Namen? Hier haben wir Niederösterreichs Fischarten noch einmal namentlich in alphabetischer Reihenfolge sortiert:
Fischarten in Niederösterreich

Zope

Spitzpleinzen, Englisch: blue bream

Familie: Cypriniden

Lebensweise: Die Zope nutzt große, offene Altarme zur Nahrungsaufnahme (Zooplankton u. Anflugnahrung) und als Wintereinstand. Die Zope besiedelt die Barben- und Brachsenregion. Im Unterlauf der Flüsse Mitteleuropas, in norddeutschen Seen und in der östlichen Ostsee. In der Donau bis Oberösterreich und im Neusiedler- und Plattensee. Ein seltener Fisch. Einer der Gründe ist, dass die Fischpassierbarkeit an vielen Fließgewässern nicht mehr gegeben ist!

Kennzeichen: Die Körperform der Zope ist der des Zobels sehr ähnlich. Eine sehr lange Afterflosse und eine kleine, hohe Rückenflosse. Der untere Lappen der Schwanzflosse ist etwas länger als der obere. Das endständige Maul weist eine enge, schräg nach oben gerichtete Maulspalte auf. Der Rücken hat eine dunkle Färbung mit grünem, braunem und blauem Farbton. Die Kehle ist rötlich. Die Seitenflanken sind silber-gelblich glänzend. Der Bauch hat eine weißliche Färbung.

Laichverhalten: Frühjahrslaicher. In den Monaten April und Mai. Die Eier werden an flachen, stark bewachsenen, schwach strömenden Stellen an Wasserpflanzen geklebt.

Körperlänge: Durchschnittlich 25 cm, selten bis 35 cm

Unterscheidungsmerkmale von anderen Fischarten:

Maulform: Der Zobel hat ein unterständiges Maul und deutlich weniger und vor allem größere Schuppen.

Körper: Die Güster und Brachse sind hochrückiger.

Flossen: Bei der Güster sind die Flossenansätze gelb-orange. Die Güster und Brachse haben eine deutlich kürzere Afterflosse.

Fangmethoden:

GANZJÄHRIG GESCHONT!

NÖ Landesfischereiverband, 3100 St. Pölten, Goethestraße 2
Tel.: 02742 / 72 968, Fax: 02742 / 72 968-20
E-Mail: fisch@noe-lfv.at, Kontaktformular
Bitte führen Sie im Betreff (E-Mail) den Grund Ihrer Anfrage an.
Bürozeiten:
Mo - Do 7.30 - 12.00 Uhr und 12.30 - 16.00 Uhr
Fr 7.30 - 12.00 Uhr und 12.30 - 14.30 Uhr