Zobel

Verwandte Arten

Schnellsuche

  • Sie suchen eine bestimmte Fischart nach Namen? Hier haben wir Niederösterreichs Fischarten noch einmal namentlich in alphabetischer Reihenfolge sortiert:
Fischarten in Niederösterreich

Zobel

Sape, Dornbrachsen, Pleinzen, Scheibpleinzen, Steinbrachsen,
Englisch: white eyed bream

Familie: Cypriniden

Lebensweise: Der Zobel lebt gesellig in Bodennähe im Unterlauf größerer Fließgewässer wie z.B. der Donau, aber auch in ihren Nebenflüssen und bevorzugt starke Strömungen. Die Nahrung des Zobels sind Kleintiere, selten auch Pflanzen.

Kennzeichen: Der Körper ist hochrückig und seitlich stark zusammengedrückt. Die großen, weit vorn liegenden Augen springen halbkugelig vor. Er hat eine dicke, stumpfe, hochgewölbte Schnauze mit unterständigem Maul. Der untere Lappen der Schwanzflosse ist verlängert. Der Körper ist weißlich-grau gefärbt. Die obere Rückenpartie dunkelgrau bis schwach grün-grau.

Laichverhalten: Frühjahrslaicher. Milchner weisen einen Laichausschlag auf.

Körperlänge: Durchschnittlich 30 bis 40 cm, selten bis 60 cm

Unterscheidungsmerkmale von anderen Fischarten:

Maulform: Leicht unterständig.

Körper: Nicht hochrückig wie Güster und Brachse. Die Zope besitzt weniger und vor allem größere Schuppen.

Flossen: Die Güster hat im Vergleich orange-rötliche Flossenansätze. Die Güster und Brachse haben eine deutlich kürzere Afterflosse.

Fangmethoden:

Grundangel, Stippangel

NÖ Landesfischereiverband, 3100 St. Pölten, Goethestraße 2
Tel.: 02742 / 72 968, Fax: 02742 / 72 968-20
E-Mail: fisch@noe-lfv.at, Kontaktformular
Bitte führen Sie im Betreff (E-Mail) den Grund Ihrer Anfrage an.
Bürozeiten:
Mo - Do 7.30 - 12.00 Uhr und 12.30 - 16.00 Uhr
Fr 7.30 - 12.00 Uhr und 12.30 - 14.30 Uhr