Karausche

Verwandte Arten

Schnellsuche

  • Sie suchen eine bestimmte Fischart nach Namen? Hier haben wir Niederösterreichs Fischarten noch einmal namentlich in alphabetischer Reihenfolge sortiert:
Fischarten in Niederösterreich

Karausche

Bauernkarpfen, Moorkarpfen, Steinkarpfen, Englisch: Crucian carp

Familie: Cypriniden

Lebensweise: Die Karausche lebt in jeder Art stehender oder langsam fließender Gewässer. Sie ist sehr zählebig und anspruchslos. Die Karausche kreuzt sich gerne mit dem Karpfen. Diese Hybriden, speziell die männlichen, gelten als unfruchtbar.

Kennzeichen: Dem Schuppenkarpfen ist die Karausche im juvenilen (Jungfisch) Alter sehr ähnlich. Der Körper ist hochrückig und seitlich etwas zusammengedrückt. Die Rückenflosse ist lang und hoch – besonders ausgeprägt im Alter, mit leicht nach außen gewölbtem Oberrand. Sie hat ein endständiges, nach oben gerichtetes, kleines Maul. Am Schwanzstiel ist manchmal (in der Praxis sehr selten) – vor allem bei Jungtieren – ein schwarzer Fleck ("Petrusfleck") zu erkennen – dieser fehlt beim Karpfen und Giebel. Der Rücken ist dunkelgrau bis olivgrün. Die Seiten sind heller und der Bauch gelblich oder gelbbraun. Die Karausche hat keine Barteln. Zur leichteren Unterscheidung zwischen Karausche und Giebel ist, sofern kein Schwanzwurzelfleck eindeutig erkennbar, die Färbung des Körpers hilfreich. Die Karausche ist messing-, bronze- bis goldfarben; der Giebel hingegen silber- bzw. aluminiumfarben.

Laichverhalten: Sommerlaicher

Körperlänge: Bis 40 cm

Unterscheidungsmerkmale von anderen Fischarten:

Körper: Der Giebel ist deutlich hochrückiger als eine Karausche gleicher Größe. Das Bauchfell (feststellbar allerdings nur beim Ausnehmen.) des Giebels ist dunkel pigmentiert. Karausche und Giebel haben keine Barteln. Der Karpfen hingegen immer.

Flossen: Der Außenrand der Rückenflosse ist beim Giebel nach innen gewölbt und nicht gerade wie bei der Karausche. Der schwarze Fleck an der Schwanzwurzel kann vorhanden sein, aber dies ist nicht die Regel und daher kein eindeutiges Erkennungsmerkmal.

Fangmethoden:

Flugangel (Fliegenfischen), Grundangel, Schwimmer

NÖ Landesfischereiverband, 3100 St. Pölten, Goethestraße 2
Tel.: 02742 / 72 968, Fax: 02742 / 72 968-20
E-Mail: fisch@noe-lfv.at, Kontaktformular
Bitte führen Sie im Betreff (E-Mail) den Grund Ihrer Anfrage an.
Bürozeiten:
Mo - Do 7.30 - 12.00 Uhr und 12.30 - 16.00 Uhr
Fr 7.30 - 12.00 Uhr und 12.30 - 14.30 Uhr