Güster

Verwandte Arten

Schnellsuche

  • Sie suchen eine bestimmte Fischart nach Namen? Hier haben wir Niederösterreichs Fischarten noch einmal namentlich in alphabetischer Reihenfolge sortiert:
Fischarten in Niederösterreich

Güster

Blicke, Halbbrachsen, Englisch: white bream

Familie: Cypriniden

Lebensweise: Ähnlich wie die der Brachse. Bei starkem Aufkommen der Güster kann sie ein Nahrungskonkurrent zu anderen karpfenartigen Fischen werden. Männchen haben in der Laichzeit einen schwachen, körnigen Laichausschlag.

Kennzeichen: Ein der Brachse sehr ähnlicher hochrückiger Cyprinide. Von der Brachse unterscheidet sich die oft massenhaft vorkommende Güster, durch das weit vorn sitzende Auge, dessen Durchmesser größer als die Maullänge ist. Zu bemerken sind die an der Basis rot gefärbten Brust- und Bauchflossen und die etwas kürzeren, nicht bis zum Ansatz der Bauchflossen reichenden Brustflossen. Wegen der Größe und Derbheit der Schuppen fühlt sich die Güster härter und rauer an als die Brachse mit ihren weicheren, schleimüberzogenen Schuppen.

Laichverhalten: Sommerlaicher (trägt auch einen Laichausschlag)

Körperlänge: Bis 30 cm

Unterscheidungsmerkmale von anderen Fischarten:

Maulform: Die Brachse hat ein vorstülpbares Maul, die Güster nicht.

Körper: Leicht hochrückig.

Flossen: Die Güster hat rötliche Flossenansätze. Die Brachse nicht.

Fangmethoden:

Grundangel, Stippangel

NÖ Landesfischereiverband, 3100 St. Pölten, Goethestraße 2
Tel.: 02742 / 72 968, Fax: 02742 / 72 968-20
E-Mail: fisch@noe-lfv.at, Kontaktformular
Bitte führen Sie im Betreff (E-Mail) den Grund Ihrer Anfrage an.
Bürozeiten:
Mo - Do 7.30 - 12.00 Uhr und 12.30 - 16.00 Uhr
Fr 7.30 - 12.00 Uhr und 12.30 - 14.30 Uhr